FANDOM


Überwachungsstation
Magmoor Caverns Screenshot (11)
Spiel: Metroid Prime
Planet: Tallon IV
Gebiet: Höhlen von Magmoor
Gegner: Abwehranlagen, Puffer, Fliegende Piraten

Die Überwachungsstation ist ein Raum in den Höhlen von Magmoor auf Tallon IV in Metroid Prime. Am Grund des imposanten, schüsselförmigen Höhlenabschnitts - ein weiteres Mal den von zarten Schleierwolken bedeckten orangenen Himmel präsentierend - bahnen sich Tonnen des flüssigen Gesteins stromabwärts dem Gefälle folgend in Richtung des Zugangstunnels zur Überwachungsstation. Diese gewaltigen Vorkommen blieben von den Weltraumpiraten nicht unentdeckt - Computerscans legen das weitere Vorgehen und den Umgang mit den hiesigen Ressourcen ohne Umschweife dar: mehrere Eintauchstützen sollen dem Abtransport des Magmas in bestimmten Intervallen zur Erschließung der alternativen Energiequelle von Erdwärme dienen. Weiterhin wird auf die grauen Felsen entspringenden, eindringlich tiefrot schimmernden Kristalle aufmerksam gemacht, die - von Mönchen Grondheims verehrt - zusätzliche Einnahmen versprechen. Zu diesen Zwecken wurde im Zentrum der Höhle ein gewaltiger, mehrstöckiger Kontrollraum errichtet, um das riesige Areal überwachen und im Falle von erscheinenden Eindringlingen oder "Lavaräubern" vehement verteidigen zu können, damit der Abbau der natürlichen Bestände in keinster Weise beeinträchtigt wird. Im späteren Spielverlauf begeben sich zur verstärkten Sicherheit sogar fliegende Piraten auf Patrouille.

Das obere Gelände ist vom ersten Stock des Überwachungsturms nahe dem Zugang zum Verbindungstunnel zum Transporter A erst nach Erhalt der Space Jump Boots über eine hängende Plattform erreichbar. Nach Ausfahren einer Hängebrücke über Verwendung des Gyro-Generators ist schließlich der Pfad zum Kriegerschrein freigegeben.

Verbundene RäumeBearbeiten

GegnerBearbeiten

ScansBearbeiten

Abwehranlage
"Typus: Abwehranlage
Zum Durchdringen des Gehäuses Missiles empfohlen."
Puffer
"Typus: Puffer
Instabiler, mit Gas gefüllter Organismus. Platzt beim Berühren. Puffer füllen ihre Körper mit tödlichem Meta-Viprium-Gas und schweben durch ihr Habitat, um Nahrung zu suchen. Wenn sie zerplatzen, wird dieses Gas freigesetzt. Obwohl sie diese fragile Struktur besitzen, gehen Puffer bei der Jagd sehr aggressiv vor. Die Gaswolke, die sie nach ihrem Ableben hinterlassen, lässt meistens auch ihre Angreifer verenden."
Fliegender Pirat
"Typus: Fliegender Pirat
Für den Luft-Boden-Angriff ausgebildete und ausgerüstete Piraten. Fliegende Piraten zeigen in der Luft ausgezeichnetes Manövriervermögen, allerdings lässt sich das Hitzemuster ihrer Antriebssysteme hervorragend mit Wärmebild-Technik erfassen. Ihre Raketen sind potente Waffensysteme, was auf gewisse Weise auch auf ihre Antriebssysteme zutrifft. Fällt nämlich das System aus, stürzen sich die fliegenden Piraten gemäß ihres Kodex in einen Selbstmordangriff."
Computer (1)
"Eintauchstützen führen dem Plansoll gemäß Energie aus den Lavabecken ab.
Erdwärme als Energiequelle scheint vielversprechend. Dem Energiekommando wird umgehende Deaktivierung des Zentraldynamos und Umstellung auf Erdwärme empfohlen."
Computer (2)
"Umleitung der Erdwärme zur Station abgeschlossen.
Ungleichmäßiger Nachfluss von Magma bereitet jedoch Probleme. Turm ist vom Erdwärme-Netz zu trennen, falls Strömungen kritische Grenzwerte unterschreiten."
Computer (3)
"Hiesige Kristallformationen weisen lediglich geringe Spuren von Phazon auf.
Sie werden jedoch sehr von den Mönchen von Grondheim geschätzt. Daher empfiehlt sich eine Weiterverarbeitung zur Erschließung dieses Marktes, sobald die Phazon-Produktion zum Erliegen kommt."
Computer (4)
"Sichtungen von Lavaräubern sind der Sicherheitszentrale umgehend mitzuteilen."
Computer (5) (vor der Brückenausfuhr)
"Faltbare Hängebrücke ist ausfahrbar. Es fehlt jedoch die Energieversorgung."
Computer (5) (nach der Brückenausfuhr)
"Energieversorgung wiederhergestellt. Hängebrücke ausgefahren."
Gyro-Generator
"Dies ist ein standardmäßiger Gyro-Generator.
Der Mechanismus dieser Vorrichtung überträgt starke Rotationskräfte über die Lauffläche an seinem Boden. Mit Hilfe der Boost-Fähigkeit des Morph Balls lässt sich der Gyro-Generator in Betrieb nehmen."

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki