FANDOM


Alimbic.jpg

Drei Alimbier

Die Alimbische Rasse waren wie die Chozo eine Hochkultur und der Alimbischer Cluster war von ihnen bevölkert. Sie sind ein wichtiger Bestandteil der Story von Metroid: Prime Hunters.

GeschichteBearbeiten

Den Scans zufolge nach war die alimbische Spezies eine hochentwickelte Rasse und ihr Heimatplanet war Alinos. Eines Tages schlug ein Meteorit ein und auf/in ihm war Gorea. Gorea löschte fast die gesamte alimbische Kultur aus, das einzige, was die Alimbier zurückließen war ihre Technologie (Wächter etc.) und sogenannte "Datenschatten". Diese werden als blaue "Geister" im Scan Visor sichtbar und enthalten Informationen über ihre Geschichte, Technologie und auch über Gorea. Lenztendlich gelang es den wenigen übrigen Alimbier Gorea in eine Falle zu locken und es in der unendlichen Leere, dem sogenannten "Kerker" einzuschließen. Um ihn sichtbar zu machen, benötigt man die acht Oktolithen, die von den grausamen Kampfmaschinen der Alimbier bewacht sind. So wollten sie sicher gehen, dass Gorea niemals mehr freikommt. Diese Handlung war ein Beschluss des Alimbischen Ordens, die übrigen Alimbier wurden angewiesen, ihre Energie in die Isolationssphäre zu übermitteln.

TriviaBearbeiten

  • Im menschlichen Gehirn gibt es ein "limbisches System" das für die Gefühle zuständig ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki