FANDOM


Dieser Ridley-Artikel beschäftigt sich mit Meta-Ridley. Die anderen Ridley haben auch andere Seiten, siehe Ridley, Omega-Ridley, Neo-Ridley, Mecha-Ridley, Piepmatz und Mysteriöse Kreatur.


Dieser Artikel ist ein Stub, aber wenn du ihn erweiterst, kannst du diesen Baustein entfernen. Wikitroid zählt auf deine Hilfe.


Meta-Ridley ist ein Bossgegner aus Metroid Prime und Metroid Prime 3: Corruption - im einen Spiel ist er der vorletzte Boss, im anderen der Zweite.

BeschreibungBearbeiten

Nachdem Ridley, der Anführer der Weltraumpiraten, am Ende von Metroid (bzw. Metroid: Zero Mission) von Samus Aran im Zweikampf besiegt wurde, versuchten die Piraten mit allen Mitteln, ihn wieder zum Leben zu erwecken - dies gelang ihnen unter anderem mit modernster Cybertechnologie, später mit Phazon.

Diese Reinkarnation von Samus' Erzfeind ist bei jedem ihrer Aufeinandertreffen bis an die Zähne bewaffnet, z.B. mit einem Merson-Bombenwerfer oder einem ultrathermalen Flammenwerfer. Zudem bietet ihm seine körperumfassende Rüstung stets einen höchst effektiven Schutz gegen jegliche Art von Waffen - lediglich der Brustkorb stellt eine Schwachstelle dar.

KampfBearbeiten

In Metroid PrimeBearbeiten

Samus bekämpft Meta-Ridley

Kampf gegen Meta Ridley.

Zu Beginn ihres Duells nutzt Meta-Ridley seine agilen Flügel dazu, Samus zu umkreisen und nur immer wieder auf der Stelle zu schweben, um sie mit einem Laser aus seinem Mund zu attackieren. Seine Brust lässt sich ständig beschießen, es eignen sich so gut wie alle Waffen: Der Plasma Beam richtet am meisten Schaden pro Schuss an, doch kann beispielsweise der Wavebuster dazu genutzt werden, den Gegner kontinuierlich zu verletzen, auch wenn dieser sich ein wenig bewegt. In regelmäßigen Abständen bombardiert er auch das gesamte Schlachtfeld, wodurch die Chozo-Totems zu Bruch gehen und Energiekapseln fallen lassen. 

Sobald Samus ihm genug Schaden zugefügt hat, verbrennen seine Flügelmenbrane und er stellt sich im Nahkampf: Sein peitschenartiger Schwanz und seine riesigen Krallen können bei Kontakt großen Schaden anrichten, außerdem kann er durch Aufstampfen gefährliche Druckwellen auslösen. Weiterhin bildet sein Brustkorb die einzige Schwachstelle, durch Beschuss seines Maules kann man ihn jedoch davon abhalten, einen Sprungangriff auszuführen. Hat Meta-Ridley genug Schaden erlitten, so beginnt eine kurze Filmsequenz in welcher er von einigen Chozostatuen unter Beschuss genommen wird: Schmerzerfüllt weicht er immer weiter zurück, bis er schließlich in den Abgrund stürzt. 

In Metroid Prime 3: CorruptionBearbeiten

Während einer überraschenden Piratenoffensive auf den föderierten Planeten Norion sieht sich Samus unverhofft ihrem Erzfeind gegenüber, als sie einen Generator wieder einschalten muss um die planetare Verteidigung online zu bringen: Meta-Ridley lauert an der Schachtdecke und stürzt sich auf sie hinunter, sodass sie beide hinunter stürzen und Samus ihn im freien Fall bekämpfen muss.

Man erleidet Schaden, sobald man die Schachtwand berührt oder von einem der vielen Geschosse von Ridley getroffen wird - außerdem kommt es zu einem sofortigen Game Over, wenn man es nicht schafft, den Feind zu besiegen bevor der Boden erreicht ist. Die zu beschießende Schwachstelle ist diesmal Ridleys Maul, es ist besonders gut zu treffen wenn er Samus ab und zu packt: Er versucht, sie zu schlagen oder zu beißen, doch kann jede dieser Attacken durch Beschuss der Kralle oder des Mauls verhindert werden.

Sobald seine Lebensleiste auf Null gesunken ist, gibt es eine Filmsequenz in welcher Samus auf seinem Kopf landet und ihn hemmungslos beschießt, bevor sie von dem verbündeten Kopfgeldjäger Rundas gerettet wird und ihr Gegner am feurigen Schachtboden verendet.

LebensräumeBearbeiten

Metroid PrimeBearbeiten

Logbuch-EintragBearbeiten

Meta Ridley brain scanpic
Meta Ridley wings scanpic

Meta-Ridley

Metroid Prime

Logbuch-Eintrag

Typus: Meta-Ridley
Genetisch verbesserte Zwischenform von Ridley.
Den Weltraumpiraten ist es mit ihrer Technologie gelungen, Ridley zu reproduzieren und seine Effizienz sogar noch zu steigern. Das Ergebnis, Meta-Ridley, ist ein Furcht erregendes Monstrum. Seine gepanzerterte Außenhaut ist äußerst widerstandsfähig und stützt den Brustkorb, der lediglich schwach gepanzert ist. Den Weltraumpiraten ist es gelungen, die Kreatur mit mehreren, schweren Waffensystemen zu versehen. Dazu gehören ein mehrfacher Raketenwerfer, eine kinetische Atemwaffe, der Meson-Bombenwerfer und ein ultrathermaler Flammenwerfer. Meta-Ridley ist ein vorzüglicher Nahkämpfer. Diese Tatsache lässt jeglichen Angriff zu einer riskanten Angelegenheit werden.


MetaRidleyScan
MetaRidleyScan

Meta-Ridley

Metroid Prime 3: Corruption

Logbuch-Eintrag

Der gesamte Körper der Lebensform ist von einer erstaunlich widerstandsfährigen Panzerhaut bedeckt, wodruch sie schwer zu verletzten ist. Eine Ausnahme blidet ihr Maul, aus dem Meta-Ridley seine Plasma-Attacken abfeuert. Durch Beobachtung offenbaren sich eventuell weitere Angriffspunkte. Meta-Ridley ist nicht nur gefährlicher Gegner im Nahkampf, sondern nur seine verheerenden Plasma-Attacken auch aus der Distanz.


GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.