FANDOM


Metroid II: Return of Samus
200px-Metroid2 boxart.jpg

Entwickler Intelligent Systems
Herausgeber Nintendo
Erscheinungsdatum 22px-US-Flagge.svg.png 26. August 1991

22px-Japan-Flagge.svg.png 2. Januar 1992
22px-EU-Flagge.svg.png 21. Mai 1992

Plattform Game Boy
Sprache Englisch
Handlungsort SR-388


Für einen Walkthrough von Metroid II: Return of Samus, siehe Metroid II: Return of Samus Walkthrough


Metroid II: Return of Samus ist der zweite Teil der Metroid-Reihe, spielt aber chronologisch zwischen Metroid Prime 3: Corruption und Super Metroid. Es erschien für den Game Boy und sollte später auch in eingefärbter Version für den Game Boy Color veröffentlicht werden, was aber nie geschah. So kam es, dass man den Planeten nur als graue Einöde erkunden kann, da die Grafik damals Farbe noch nicht zugelassen hat.

Das Spiel behandelt die Jagd nach den Metroids auf ihrem Heimatplaneten SR-388, die von Samus Aran nahezu vollständig ausgelöscht werden.

Handlung Bearbeiten

Nach den Ereignissen auf Zebes beschließt die Galaktische Föderation, dass die Metroids eine viel zu große Gefahr für das Wohl der Galaxis und ihrer Bewohner seien und eingedämmt werden sollen. Daher schicken sie Samus Aran auf deren entdeckten Heimatplaneten SR-388, da sie bereits Erfahrungen im Umgang mit diesen
Metroid2.jpg

Metroid II

Wesen sammeln konnte.

Sie landet mit ihrem Kampfschiff auf der Oberfläche des Planeten und betritt das verwinkelte Höhlensystem, das die Heimat der Metroids darstellt. Offensichtlich ist der Höhlenkomplex ein noch aktiver Vulkan, da viele Bereiche mit Lava geflutet sind, die im weiteren Verlauf durch zahlreiche kleine Erdbeben immer weiter abfließt, wodurch sich neue Gebiete erschließen lassen. Samus stößt auf die Metroids und schaltet sie alle nacheinander aus. Sie erkennt dabei auch die verschiedenen Evolutionsstufen der Metroids, angefangen bei kleinen und recht harmlosen, quallenartigen Wesen bis hin zu extrem gefährlichen reptilienähnlichen Raubtieren. Samus entdeckt die tieferen Höhlengebilde und findet unter anderem einen dschungelartigen Bereich, eine Art Chozoschrein, eine unterirdische Forschungsanlage und noch weitere Bereiche. Offenbar ist sie nicht die erste Besucherin der verwinkelten Tiefen des Planeten. Schlussendlich findet sie in einem verlassenen Palast weitere kürzlich geschlüpfte Metroids, und nach ihrer Vernichtung bleibt nur noch die Metroid-Königin. Samus kann auch sie nach einem harten Kampf besiegen und flüchtet aus den Höhlen. Dabei stößt sie auf ein letztes einzelnes Metroidei, welches die Königin noch gelegt haben muss und das direkt vor Samus schlüpft. Die Metroidlarve hält Samus offenbar für ihre Mutter und umschwirrt sie. Samus verschont ihr Leben und bringt sie auf ihr Kampfschiff, wo sie die Larve in einem Sicherheitsbehälter verschließt und Richtung Forschungsstation Ceres fliegt. Damit scheint der letzte Metroid gerettet.

Spielmechanik Bearbeiten

Metroid II: Return of Samus spielt sich sehr ähnlich wie der Serienvorgänger Metroid. Allerdings ist es deutlich geradliniger, da neue Bereiche immer erst dann erschlossen werden können, sobald alle Metroids in einem Gebiet ausgeschaltet wurden. Ein Zurückkehren an bereits besuchte Orte ist demnach nicht nötig. Das Spiel unterstützt keine Karte, wodurch die Orientierung dennoch schwierig sein kann. In der unteren rechten Ecke des Bildschirms befindet sich ein Metroidzähler, der das Abfließen der Lava auslöst, sobald eine bestimmte Restanzahl Metroids erreicht wurde. Andernfalls ist der Bereich nicht zu durchqueren. In diesem Spiel tauchen zum ersten Mal in der Serie Speicherpunkte auf. Samus kann nur eine von vier Waffen gleichzeitig tragen, kann sie aber austauschen, indem sie die Waffe ihrer Wahl erneut einsammelt.

Gegenstände Bearbeiten

Anders als in vielen anderen Spielen besitzt Samus zu Beginn direkt den Morph Ball, den Long Beam und ein paar Raketen. Allerdings stößt sie auch noch auf viele weitere Gegenstände. Manche dieser Upgrades sind bereits aus Metroid bekannt, andere sind völlig neu.

  • Bomben: Unverzichtbar für Samus, lösen kleine Detonationen aus.
  • Varia Suit: Laut Handbuch auch Barrier Suit genannt. Halbiert eingesteckten Schaden.
  • Ice Beam: Friert Gegner ein und ist sehr effektiv gegen Metroids.
  • Wave Beam: Wellenförmig, durchdringt Wände.
  • High Jump Boots: Damit kann Samus höher springen.
  • Screw Attack: Samus kann damit beim Springen angreifen und die meisten Gegner damit zerfetzen.

Neu in diesem Spiel und damit in der gesamten Serie sind die folgenden Gegenstände:

  • Spazer Beam: Drei waagrechte Laser.
  • Plasma Beam: Sehr starke Waffe.
  • Spider Ball: Damit klebt Samus an den Wänden und kann sie entlang rollen, unabhängig von der Gravitation.
  • Spring Ball: Im Morph Ball-Modus kann Samus nun auch springen.
  • Space Jump Boots: Sie erlauben es, unbegrenzt häufig in der Luft erneut zu springen und dadurch sehr hoch gelegene Plattformen zu erreichen.

Metroids Bearbeiten

Die Metroids durchleben verschiedene Evolutionsstufen, die sie von quallenartigen Wesen zu reptilienähnlich Monstern mutieren lassen. Die einzelnen Stadien sind im einzelnen:

Zusätzlich wäre dann als die letzte und mächtigste Form die zu nennen: Die Metroid-Königin.

Endings Bearbeiten

Erneut hängt das Ende des Spiels von der Zeit des Durchspielens ab.

  • Über fünf Stunden: Samus rennt auf der Stelle, während die Credits durchlaufen.
  • Fünf bis drei Stunden: Samus rennt, springt dann ab und posiert dann in ihrem Kampfanzug nach der Landung.
  • Unter drei Stunden: Samus springt ab und posiert nach der Landung im Bikini.

Trivia Bearbeiten

  • Sofern man jeden Metroid als einen Boss ansieht, hat dieses Spiel mit 40 die meisten Bossgegner der Serie.
  • Es ist das einzige Spiel der Serie ohne Countdown.
  • Neben diesem Spiel gibt es nur noch zwei weitere Spiele, Metroid Prime: Hunters und Metroid Prime 2: Echoes, in denen Ridley keinen Auftritt hat.
  • Es ist das vom Umfang her "kleinste" Metroid-Spiel.
  • Dies ist das einzige Spiel, in dem kein einziger Weltraumpirat vorkommt.

Spielebericht zu Metroid II - Return of SamusBearbeiten

Classic-Zone.de - Metroid II - Return of Samus


Spiele der Hauptserie
Metroid | Metroid: Zero Mission | Metroid II: Return of Samus | Metroid: Samus Returns | Super Metroid | Metroid Fusion | Metroid Prime | Metroid Prime: Hunters | Metroid Prime 2: Echoes | Metroid Prime 3: Corruption | Metroid: Other M | Metroid Prime: Federation Force | Metroid Prime 4
Ableger und Kompilationen
Metroid Prime Hunters: First Hunt | Metroid Prime Pinball | Metroid Prime: Trilogy

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki