FANDOM


Metroid Prime: Hunters
250px-Mph boxart

Entwickler Nintendo Software Technology
Herausgeber Nintendo
Erscheinungsdatum 22px-US-Flagge.svg 20. März 2006

22px-Japan-Flagge.svg 1. Juni 2006
22px-EU-Flagge.svg 5. Mai 2006

Plattform Nintendo DS
Sprache Deutsch
Handlungsort Alimbischer Cluster


Für einen Walkthrough von Metroid Prime: Hunters, siehe Metroid Prime: Hunters Walkthrough


Bei Metroid Prime Hunters handelt es sich um ein Spiel für den Nintendo DS das nach Metroid Prime 2: Echoes erschien. Das Spiel ist das einzige der Metroid Prime-Serie, in welchem sich die Handlung nicht um Phazon oder die Dunkle Samus dreht. Beide Elemente sowie die Metroids und die Weltraumpiraten an sich sucht man in dem Spiel vergeblich. Die Handlung dreht sich um die Alimbier, eine alte Zivilistation, die in einem Gebiet lebte, das als der Alimbische Cluster bezeichnet wird. Dieser umfasst die Raumstation Sternenarchive, den Vulkanplaneten Alinos, den vereisten Außenposten Vesper und den arktischen Planeten Arcterra.

Diese Spezies verschwand jedoch urplötzlich und seitdem ist der Verbleib der Rasse ungeklärt. Jedoch haben die Alimbier ungeahnte Waffensysteme und Artefakte hinterlassen. Jahre später geht ein mysteriöser Funkspruch durch das All, welcher ebenfalls von der GF aufgegriffen wird: "Im Alimbischen Cluster liegt die ultimative Macht verborgen". Die GF beauftragt Samus Aran, diesem Funkspruch nachzugehen und dieses Geheimnis zu lösen. Jedoch fangen zahlreiche andere Welten und einzelne Kopfgeldjäger diesen Spruch ebenfalls ab und senden auch jemanden oder fliegen selbst in den Alimbischen Cluster, sei aus eigenen Gründen wie Egoismus oder Machtgier, als auch nach "sozialen" Gründen um die Welt davor zu bewahren. So ziehen 6 weitere Kopfgeldjäger in dieses Gebiet:

Das Spielprinzip ist ähnlich der anderen Metroid Prime-Spielen. Durchsuchen, kämpfen, Rätsel lösen und Bossgegner vernichten. Nach dem Sieg über einen Boss sammelt man einen Oktolithen, eine Art magischen Edelstein. Nach jedem erhaltenen Oktolithen muss man innerhalb eines Zeitlimits zurück zu sein Schiff kommen, wobei einen oft andere Jäger oder Wächter aufhalten. Die Oktoliten sind in dem Spiel ein wichtiges Element, da sie benötigt werden, um den Weg zum finalen Boss zu öffnen.

Die Kopfgeldjäger sind die Hauptgegenspieler von Samus und kommen im Storymodus immer wieder vor. Sie befinden sich immer woanders und stellen bei jeder Begegnung einen Zwischenboss dar, bei einer Niederlage gegen diese verliert man einen Oktolithen und muss ihn sich zurückerobern.

Im Laufe des Spiel erfährt man die Geschichte der Alimbier und bekommt raus, dass die Alimbier durch ein Wesen namens Gorea beinahe ausgelöscht wurden. Dieses Wesen wurde von den Letzten Alimbiernr in den Kerker gesteckt, der sich in einer Dimension befindet, welche die Alimbier die "Unendliche Leere" nennen.

Im Kerker befindet sich auch angeblich die Ultimative Macht, und um ihn zu erreichen werden die 8 Oktholithen benötigt. Gorea stellt den Endboss des Spiels da.

Dieses Spiel ist außerdem neben Metroid Prime 2: Echoes das einzige Metroidspiel mit einem Multiplayer-Modus.

Spiele der Hauptserie
Metroid | Metroid: Zero Mission | Metroid II: Return of Samus | Metroid: Samus Returns | Super Metroid | Metroid Fusion | Metroid Prime | Metroid Prime: Hunters | Metroid Prime 2: Echoes | Metroid Prime 3: Corruption | Metroid: Other M | Metroid Prime: Federation Force | Metroid Prime 4
Ableger und Kompilationen
Metroid Prime Hunters: First Hunt | Metroid Prime Pinball | Metroid Prime: Trilogy

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki