FANDOM


Die Verwüstung wurde von einer Kreatur angerichtet, der die Forscher einen bezeichnenden Namen gaben... Nightmare.

Adam MalkovichMetroid Fusion

Nightmare ist ein biomechanischer Organismus, der militärischen Zwecken dienen sollte. Es verfügt über ungeheure Kräfte und kann die Schwerkraft beeinflussen. Nightmare taucht sowohl in Metroid: Other M als auch in Metroid Fusion als Bossgegner auf.


BiographieBearbeiten

Chronologisch trifft Samus das erste Mal auf Nightmare in Metroid: Other M, während sie auf dem Bottle Ship unterwegs nach Sektor 0 ist. Nightmare stellt sich Samus dabei zweimal in den Weg; wenn sie Sektor 0 betreten und wenn sie ihn wieder verlassen will. Nightmares Maske wird nach dem ersten Kampf zerstört, wobei der Gravitationsmanipulator der Kreatur ausfällt.

Nach dem zweiten Treffen explodiert Nightmare, sodass letztendlich nur sein Kopf intakt bleibt. Der Kopf und die zerstörten Teile des Körpers verbleiben auf dem Bottle Ship bis zum Ende des Spiels. Es liegt nahe, dass die Galaktische Föderation die Teile vom Bottle Ship geborgen und zur B.S.L.-Forschungsstation gebracht hat.

In Metroid Fusion sieht Samus den Schatten von Nightmare, wenn sie Sektor 5 - ARC das erste Mal verlässt, nachdem sie dort ihr Missionsziel erfüllt hat. Die Station ist dann bereits mit den X-Parasiten infiziert, wobei ungeklärt bleibt, ob auch Nightmare selbst dann schon infiziert ist. Der Schatten taucht erneut auf, wenn Samus zu späterem Zeitpunkt die Power Bomben-Daten im Sektor 5-Datenraum herunterlädt.

Nachdem Samus den Plasma Beam wiedererlangt hat, entdeckt Adam eine noch unbekannte Signatur in Sektor 5 und schickt Samus los, die Sache zu untersuchen. Sobald sie den Sektor erreicht, klärt Adam sie über den Grund für die schweren Verwüstungen auf und kann diesen als Nightmare identifizieren. Samus stellt die mit den X-Parasiten infizierte Kreatur letztendlich und kann schließlich durch Absorbieren des freigelegten X-Kerns ihren Gravity Suit zurückerlangen.

KampfBearbeiten

Metroid: Other MBearbeiten

NightmareBearbeiten

Nightmare fliegt in der Mitte des Raumes umher und feuert Energieschüsse auf Samus ab. Manchmal dreht es sich im Kreis und gibt dabei Schusssalven ab, während es sporadisch versucht Samus mit seinem Körper zu rammen. Nightmare wird die Gravitation manipulieren und Samus so verlangsamen, wodurch sie leichter durch seine Angriffe zu treffen ist.

Um Nightmares Gravitationsstrahler zu zerstören, muss Samus kontinuierlich den Power Beam darauf abfeuern. Interessanterweise zieht der Gravitationsmanipulator Samus' Beam auf sich, obwohl der Beam in Metroid Fusion unbeeinträchtigt bleibt. Letztendlich gelingt es Samus, den Manipulator einzufrieren, woraufhin er einen Kurzschluss erleidet. Samus kann Nightmare dann mit Missiles attackieren.

Seine Maske wird dabei zerstört und die Gravitationskräfte geraten außer Kontrolle, sodass Nightmare gegen die Wände des Raumes stößt bevor es zu Boden fällt. Die Kreatur vermeintlich besiegt wissend, verlässt Samus den Raum.

Nightmare (unmaskiert)Bearbeiten

Wenn Samus Sektor 0 verlassen will, trifft sie unerwartet wieder auf Nightmare, der sie ohne seine Maske angreift. Nightmares Angriffe unterscheiden sich dabei von denen aus dem ersten Kampf; so kann es nun drei große, aber langsamere Energieschüsse gleichzeitig, oder aber einen Laserstrahl von seinem Gesicht abfeuern. Der Gravitationsstrahler kann Strudel verursachen, die Samus' Beam und Missiles einsaugen und unschädlich machen.

Solange diese Strudel im Raum verbleiben, sollte Samus auf die andere Seite des Raumes wechseln, sodass abgegebene Schüsse direkt auf Nightmare zufliegen können. Diese Phase des Kampfes ist weitaus einfacher zu bestreiten, da die Gravitation Samus aufgrund des Gravitationsinhibitors ihres Power Suits nicht mehr so erheblich einschränkt.

Sobald Nightmare besiegt ist, explodiert es und fällt zu Boden. Die Überreste der Kreatur verbleiben an Bord des Bottle Ships bis zum Ende des Spiels.


Metroid FusionBearbeiten

In Metroid Fusion wird Nightmare in drei verschiedenen Phasen bekämpft, wobei seine X-Parasitenform davon ausgenommen ist.

Phase 1Bearbeiten

Während der ersten Phase wird Nightmare sich vor Samus befinden und in regelmäßigen Abständen Laserstrahlen aus seinen Armen verschießen. Samus muss diesen mit einem High Jump ausweichen. Nightmares Schwachstelle ist der Gravitationsmanipulator - der sich drehende Fortsatz am unteren Ende seines Torsos. Seine Arme werden den Manipulator schützen, sodass Samus Nightmare in die obere Hälfte des Raumes locken muss, um Zugang zu dem Gravitationsstrahler zu erhalten.

Zwei aufgeladene Charge Beams werden diese Phase schnell beenden, wobei alle drei Strahlen des Beams treffen müssen. Alternativ wirken auch reguläre Missiles.

Phase 2Bearbeiten

Nightmare aktiviert den Gravitationsstrahler, woduch Samus' Körpermasse dramatisch erhöht wird und Missiles ihre Wirkung verlieren. Nightmare wird sich in wellenartiger Bewegung horizontal im Raum fortbewegen und zwei seiner sechs Laser auf Samus abfeuern. Außerdem beginnt ein grüner Schleim aus Nightmares Maske zu tropfen.

Nachdem Nightmare genug Schaden genommen hat - vier bis fünf aufgeladene Charge Beams, wobei wieder alle drei Schüsse treffen müssen - sollten ausreichen, um diese Phase zu beenden. Daraufhin explodieren sowohl der Gravitationsmanipulator als auch die Maske und die Gravitation normalisiert sich.

Phase 3Bearbeiten

Nightmare wird sich nun langsam vorwärts bewegen und Laserstrahlen aus seinen Armen verschießen. Nachdem es die Leiter am westlichen Ende des Raumes erreicht hat, fliegt es scheinbar willkürlich durch den Raum und wird versuchen, Samus zu rammen. Sein entblößtes Gesicht ist wie in Metroid: Other M auch hier seine Schwachstelle.

Zu Beginn des Kampfes scheinen Nightmares Bewegungen unberechenbar zu sein, allerdings lässt sich seine Flugbahn beeinflussen. Da es immer auf Samus zufliegt, ist es möglich, Nightmare in einer ewigen Kreisbewegung zu fangen und selbst unbeschadet zu bleiben. Somit lassen sich Nightmares Trefferpunkte allmählich reduzieren.

Andernfalls ist es möglich, Nightmare zurück in seine Ausgangsposition zu locken, wo es seine Jagd anhält und wieder wie zu Beginn der Phase langsam auf die Leiter zufliegt und Laser verschießt. Beide Möglichkeiten erlauben es Samus, Nightmare zu besiegen ohne Schaden zu nehmen und sind absolut narrensicher.

Nachdem Nightmare genug Schaden genommen hat, verfärbt sich sein Gesicht von einer grünen zu einer orangefarbenen und schließlich zu einer roten Schleimmasse, die immer mehr an Konsistenz verliert. Letztendlich wird der biomechanische Körper vernichtet und der X-Kern freigelegt. Absorbiert Samus diesen, erlangt sie ihren Gravity Suit zurück.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki