FANDOM


Quarantänebereich
Phendrana Drifts Screenshot (202)
Spiel: Metroid Prime
Planet: Tallon IV
Gebiet: Eiswüste von Phendrana
Signifikantes: Spider Ball
Gegner: Thardus, Eisgigant

Der Quarantänebereich ist ein Raum in der Eiswüste von Phendrana auf Tallon IV in Metroid Prime. Bereits in den unterschiedlichsten Aufzeichnungen der Weltraumpiraten im phendranischen Forschungskomplex angemerkt, handelt es sich bei diesem kolossalen, kuppelförmigen Sicherheitsareal um die Residenz des auf Weltraumpiraten-Ursprung zurückzuführenden "Projekt Titan", dem Felsgolem Thardus. Aufgrund erhöhter Gewaltausübungen sowie zu Konditionierungszwecken wurde das Testobjekt im Sciherheitsstufe Blau unterliegenden Isoliersektor festgesetzt. Hochgradig mit Phazon belastet, türmt sich ein mächtiges Monster aus einem Verdacht erregenden Steinhaufen während einer Zwischensequenz auf und versucht sich seiner Widersacherin zu stellen. Nach dem heftigen Kampf erhält Samus den wohlverdienten Spider Ball. Der Platz bleibt allerdings nicht lange unbewohnt, denn bei einem Wiederbesuch hat sich kein geringerer Räuber als der Eisgigant selbst niedergelassen.

Die Innenwand des von Schnee bedeckten Felsenkessels ist gesäumt von einer aus Metall und Stein errichteten Konstruktion, an der zum Teil eine Spider Ball-Schiene entlangläuft. Unter Verwendung des neu erworbenen Spider Balls kann an der magnetischen Spur vom Boden der von vereisten Wasserflächen und Schneehaufen geprägten Landschaft Halt gefunden und so unerforschtes Terrain erschlossen werden. Dennoch bleibt ihr ohne den Grapple Beam der Zugang zur Quarantäneüberwachung vorerst verwehrt, wofür die von der Decke hängenden Verankerungspunkte genutzt werden müssen.

Verbundene RäumeBearbeiten

ItemsBearbeiten

Spider Ball
Im Zentrum des Raumes nach der Eliminierung von Thardus.

GegnerBearbeiten

ScansBearbeiten

Thardus
"Typus: Thardus
Kreatur aus Felsbrocken, die hochgradig mit Phazon-Strahlung belastet ist. Die von Thardus abgegebene Phazon-Strahlung macht automatische Zielsysteme nutzlos, da sie eine Zielerfassung verhindert. Möglicherweise lassen sich mit einem anderen Visor alternative Ziele anpeilen. Aus der Schwierigkeit heraus, gleichmäßige Phazon-Bestrahlungen durchzuführen, ergibt sich bei dieser Kreatur eine strukturelle Instabilität. Thardus kann seine Gegner in Eis einschließen und seine kolossale Größe in Verbindung mit entsprechender Stärke machen ihn zu einem überwältigenden Gegner."
Eisgigant
"Typus: Eisgigant
Dominierender Räuber in der Eiswüste von Phendrana. Eisgiganten sind den meisten Beam-Waffen gegenüber unempfindlich. Mit Hilfe der Kristallstruktur auf ihrem Rücken absorbieren sie Energie, die sie gegen ihre Beute einsetzen. Eisgiganten haben eine verhältnismäßig geringe Ausdauer. So erklärt sich, dass sie hyperventilieren, nachdem sie eine Atemattacke durchgeführt haben. Während dieser Reaktion lässt sich der Bereich um ihren Mund herum verletzen. Die weiche Unterseite der Eisgiganten reagiert empfindlich auf starke, hochtemperierte Feuerstöße. In kämpferischen Auseinandersetzungen geben sie Stöße von niedertemperiertem Gas ab, um ihre Gegner bewegungsunfähig zu machen. Außerdem haben sie eine Vorliebe dafür, körperlich unterlegene Gegner zu rammen und zu zertrampeln."
Ausrüstung
"Spider Ball"
Spider Ball-Schiene (vor Erhalt des Spider Balls)
"Magnetische Spur eines Schienensystems entdeckt. Es scheint in Betrieb zu sein. Spider Ball-Technik erforderlich, um Spur zu nutzen."
Spider Ball-Schiene (nach Erhalt des Spider Balls)
"Schienensystem mit magnetischer Spur. Eine solche Spur lässt sich nutzen, indem bei aktiviertem Morph Ball Wii Z button gedrückt gehalten wird. Mit Hilfe von Wii stick sideways lässt sich der Ball an der Spur entlang steuern. Wird Wii Z button wieder losgelassen, löst sich der Ball von der Spur.
ACHTUNG: Eine detonierende Morph Ball-Bombe schleudert den Ball von der Spur!"
Verankerungspunkt (vor Erhalt des Grapple Beams)
"Die Analyse weist einen möglichen Verankerungspunkt für den Grapple Beam aus. Der Grapple Beam wurde durch die Explosion auf der Forschungsfregatte beschädigt und ist außer Betrieb."
Verankerungspunkt (nach Erhalt des Grapple Beams)
"Diese Stelle kann als Verankerungspunkt für den Grapple Beam dienen.
Wenn Grapple Point symbol erscheint, Wii Z button drücken, um den Grapple Beam einzusetzen."

GalerieBearbeiten


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.