FANDOM


Rhedogian ist ein mehrmals wiederkehrender Miniboss aus Metroid: Other M. Er ähnelt einem Anomalocaridid, einer ausgestorben fossilen Krebsart. Samus bekämpft im Verlauf von Metroid: Other M insgesamt drei Rhedogian, wobei sie den ersten der drei vier Mal trifft und erst beim vierten Mal ausschalten kann.

Bekämpfung im Laufe des Spiels Bearbeiten

Rhedogian benutzt im Kampf vor allem seine flexible Arme, um Samus zu schlagen oder zu greifen. Aus seinem Maul kann Rhedogian auch einen starken Strahl abfeuern, ebenso wie einige Missiles.

Dieses Maul bildet gleichzeitig seine Schwachstelle, welche nur getroffen werden kann, wenn Rhedogian still steht. Der beste Zeitpunkt für einen Beschuss ist die kurze Phase, in der Rhedogians Maul rot aufleuchtet.

Bei der zweiten Begegnung mit Rhedogian ist Anthony gerade in einen Kampf mit ihr verwickelt, sodass Adam gezwungen ist, Samus den Grapple Beam zu erlauben, damit sie ihm helfen kann: Anthonys Schüsse haben auf Rhedogian keinerlei Wirkung.

Nach dem Ending bekämpft Samus zwei weitere Rhedogian, welche von Phantoon geschickt worden sind. Diese müssen nacheinander bekämpft werden und besitzen die gleichen Schwächen wie der erste Rhedogian.

Trivia Bearbeiten

  • Rhedogians Haut scheint hitzeresistent zu sein, da Rhedogian nach der zweiten Begegnung flüchtet indem er durch Lava schwimmt.
  • Mit Missiles lässt sich Rhedogian zwar kurz betäuben, sodass ein Lethal Strike möglich ist, welcher jedoch kurioserweise die Kreatur nicht tötet.
  • Nachdem der erste Rhedogian besiegt ist, erhält Samus die Zielverfolgung von seinen Überresten. Zusammen mit dem Diffusion Beam ist die Zielverfolgung die einzige Waffe, die Samus nicht seit Beginn des Spiels besitzt.