FANDOM


200px-Super Metroid boxart
Dies ist ein Walkthrough für Super Metroid.


RaumstationBearbeiten

Kampf Ridley 2

Samus will das Baby retten.

Während Samus Aran den Asteroiden-Gürtel des Planeten Zebes durchfliegt, ereilt sie über die Raumschiff-Notsequenz ein verzweifelter Hilferuf von den Wissenschaftlern auf Ceres: Das Baby-Metroid wird von außerirdischen Kräften entführt. Sofort kehrt Samus auf die Raumstation zurück und entdeckt den Metroid in den Fängen des Alien Ridley. Doch das Selbstzerstörungsprogramm der Raumstation wurde aktiviert. Wagemutig kämpft Samus mit Ridley um das verängstigte Baby. Aber Ridley gelingt es, mit dem Baby auf den Planeten Zebes zu flüchten. Samus Aran folgt ihm in ihrem Raumschiff. Ihr habt nur eine Minute Zeit zu fliehen. Nur knapp entkommt sie der Explosion.

CrateriaBearbeiten

Morphing-Ball und Missiles in BrinstarBearbeiten

Nachdem Samus auf Zebes gelandet ist, bewegt Ihr Euch nach links und öffnet mit einem Schuss die erste Verbindungsschleuse. Weiter führt Euer Weg nach unten - durch eine weitere Verbindungsschleuse und später durch einen tiefen Schacht. Samus erwartet, jeden Moment auf Aliens zu treffen, aber die Gänge sind verlassen. Ihr geht weiter nach rechts, öffnet Verbindungsschleusen, und erreicht schließlich einen Hyper-Lift, mit dessen Hilfe Ihr nach unten in den Sektor Brinstar fährt. Dort findet Samus ganz links den Morphing-Ball, mit dem nun plötzlich Aliens in Crateria erschienen. Weiter rechts, in der Mitte unten, findet Ihr die ersten fünf Missiles, mit deren Hilfe sie die roten Verbindungsschleuse aufschießt. Feuert auf die Türe fünf Missile um rechts weitere fünf Missiles zu finden.

Karte und SpeicherstationBearbeiten

Nachdem Ihr die ersten Ausrüstungsgegenstände erhalten habt, seid Ihr nun vorbereitet, in Crateria die Bereiche zu betreten. Jetzt kehrt Ihr zurück nach Crateria, dort warten zwei interessante Räume auf Euch. Eine Speicherstation erreicht Ihr mittels des Morphing-Ball auf der linken Seite, und einen Karten-Terminal rechts mit fünf Missile-Schüssen auf eine rote Schleuse.

BombeBearbeiten

Kehrt nun zur ersten Verbindungsschleuse zurück, vor findet Ihr einen kleinen Durchgang. Durchquert diesen mit dem Morphing-Ball. Nachdem sie die Bombe an sich genommen hat, schließt sich die Schleuse von innen, so dass Ihr nicht mehr flüchten könnt. Vor sich sieht Samus eine Statue, die sich als eine schreckliche Kreatur entpuppt, und sich gefährlich auf sie zu bewegt.

Der erste Boss - ParasitenwächterBearbeiten

Kampf Parasitenwächter

Kampf gegen Parasitenwächter.

Der Parasitenwächter greift mit seinem Krallen an und spuckt explodierende Steinbrocken gegen Euch, aber Missiles sind eine wirkungsvolle Waffe gegen den empfinden Kopf der Kreatur.






Der erste Energietank für Samus und der Weg nach BrinstarBearbeiten

Super Metroid statues

Samus Aran edrreicht diesen Raum und erblickt ein riesiges, regloses Wessen.

Mit den Bomben könnt Ihr nun neue Wege gehen. Jetzt könnt Ihr zwei weitere Container für Missiles finden. Die ersten fünf sind in den linken Raum unter der Speicherstation und die anderen findet Ihr, wenn Ihr nach unten geht, den Schacht durchquert. Sobald Ihr nach rechts gehen könnt, solltet Ihr eine Bombe beim kaputten Glas legen, dort findet Ihr nämlich fünf Missiles. Nun kehrt zurück und sprengt die Steine weg und folgt den Weg nach links. Samus findet ihren ersten Energietank. Ihr müsst nun gegen viele Aliens kämpfen. Nun gabelt sich der Weg. Wenn Ihr nach rechts geht, lauft Ihr einen langen Gang entlang. Im Raum findet Samus eine riesige Statue. Hier geht es später einmal nach Tourian. Nun solltet Ihr nach links weiter gehen und den Hyper-Lift nach Brinstar nehmen.


BrinstarBearbeiten

Karte und Charge BeamBearbeiten

In Brinstar angekommen, sollt Ihr zuerst einmal die Karte suchen, die Ihr im ersten Westflügel findet. Im gegenüberliegenden Raum findet Ihr einen Container für Missiles, doch weiter könnt Ihr erstmal nicht gehen. Im zweiten Westflügel findet Ihr eine Speicherstation und ganz unten findet Ihr einen Missiledepot, der eure Missiles wieder auffüllt. Nun geht durch die zweite rechte Verbindungsschleuse. Folgt den Weg nach rechts und sprengt die Wand mit Bomben. Im nächsten Raum solltet Ihr zuerst nach unten gehen, da Ihr hier einen Container für Missiles finden könnt. Er ist sichtbar, für den Charge Beam müsst Ihr Löcher in die Wand sprengen. Den Charge Beam hält eine Chozo-Statue in den Händen. Nun geht ganz nach oben, links gibt es eine weitere Speicherstation. Dann geht nach Osten. Dort wartet der nächste Boss.

Spore SpawnBearbeiten

Spore Spawn

Kampf gegen Spore Spawn.

Dieser Raum ist sehr klein, um der Kreatur auszuweichen, rollt Ihr euch zum Morphing-Ball zusammen. Sobald er das Auge geöffnet hat, schließt es mit Missiles ab. Mit dieser Methode sollte der Kampf schnell für sich entschieden werden. Wenn Spore Spawn besiegt ist, vertrocket er und der Weg nach oben geht weiter.






Super MissilesBearbeiten

Ihr folgt den Weg nach oben und lässt Euch durch die zweite Röhre fallen und landet in einem Gang, den Ihr bisher noch nicht betreten habt. Dort findet ihr eine weitere Chozo-Statue, die die Super Missiles in den Krallen hält. Mit der Super Missiles könnt Ihr nun grüne Verbindungsschleusen öffnen, aber es lassen sich auch mit ihr Felsblöcken freilegen, in denen das Super Missile-Symbol eingemeißelt wurde. Nun geht den Weg entlang. Hier kommt wieder in den großen Raum heraus, wo ihr den letzten Missile Container gefunden habt. Folgt den Weg nach unten und rollt Euch durch die Spalte nach rechts. Der erste Auftritt für die Super Missile.

Hi Jump Boots in NorfairBearbeiten

Nun geht einfach immer nach Osten. Die Hebetüre öffnet Ihr nun mit einen Schuss des Beams auf den Schalter. Beachtet nur die Farbe des Lichts wie bei einer Verbindungsschleuse. Im nächsten Raum müsst Ihr den oberen Weg wählen und schnell rennen. Wenn Ihr das nicht tut, fällt Ihr hinunter. Am Ende des Wegs findet Ihr einen Hyper-Lift, der Samus nach Norfair fährt. In Norfair gibt es große Hitzen, deshalb geht nur nach unten und nimmt den linken Weg durch die rote Verbindungsschleuse. Dort findet Ihr einen Energietank und einen Missile Container. Im benachbarten Raum findet Ihr die Hi Jump Boots, mit denen Samus´ Sprungvermögen verbessert wird.

SpazerBearbeiten

Spazer

Samus hat den Spazer gefunden.

Nun kehrt nach Brinstar zurück, denn mit den Hi Jump Boots könnt Ihr die nächste Ausrüstung finden. Sobald Ihr im Raum mit den Wasser am Boden seid, solltet Ihr Eure Sprungstiefel testen. Dank ihnen könnt Ihr auf die höher gelegenen Plattformen erreichen. Dort entdeckt Ihr einen Raum, in dem sich eine neue Waffe befindet, der Spazer. Nun geht erneut nach rechts in den Raum mit den Hyper-Lift. Dank den Super Missiles könnt Ihr ein Loch in die Wand schießen. Nimmt den Weg durch das Alienmaul und dann nach unten. In linken Raum findet Ihr einen weiteren Energietank. Dann rollt mit dem Morphing-Ball durch die rechte Wand und geht durch die Tür. In diesem Raum geht zuerst nach Osten, rollt Euch am Ende zusammen. Hier findet Ihr eine Speicherstation. Nun kehrt zurück und legt Bomben an der Stelle, die Risse am Boden hat. Nun folgt den Weg nach rechts, und im Raum mit den roten Rohr solltet Ihr nach oben schießen, dort findet Ihr einen Raum mit einem Missiledepot und Energiedepot. Wenn Ihr Euren Weg nach rechts fortsetzt, findet Ihr einen toten Soldat und eine Verbindungsschleuse mit einem Auge. Feuert auf es eine Super Missile. Nun habt Ihr euren ersten Endgegner vor Euch.

Der erste Endgegner - KraidBearbeiten

Kampf Kraid

Kampf gegen Kraid.

Nun steht Samus Kraid, der Sektorboss von Brinstar gegenüber. Er greift mit Parasitensporen an. Von einer Plattform entgegen kann man Kraid mit einer Super Missile bekämpfen, sobald er das Maul geöffnet hat. Nach einigen Attacken mit den Super Missiles färbt sich sein Körper gelb-bräunlich und die Mutation ist bezwungen.






Varia Suit und der Weg nach NorfairBearbeiten

Kraid ist Geschichte, als Belohnung findet man im nächsten Raum den Varia Suit. Geht nun zurück und nimmt den Hyper-Lift nach Norfair, denn mit den Varia Suit, ist Samus vor der Hitze geschützt, aber nicht vor Lava.

NorfairBearbeiten

Speed BoostersBearbeiten

Mit dem Varia Suit könnt Ihr Euch jetzt Norfair erforschen. Geht in den ersten Ostflügel. Durchquert den Raum, im nächsten gibt es einen Missile Container in der Lava. Auch im nächsten Raum gibt es wieder Lava, geht einfach nach rechts weiter. In diesem Raum gibt es lauter Blasen, geht zuerst nach links oben, denn dort findet Ihr eine Speicherstation. Nach dem Speichern geht Ihr nach unten in die Mittel des Raums und legt eine Bombe. Rechts könnt Ihr wieder einen Missile Container finden. Nun geht dort durch die untere Verbindungsschleuse. Geht ganz nach unter weiter, dann nach rechts, dann oben, dann links und im nächsten Raum nehmt Ihr die dritte Türe. Jetzt seid Ihr wieder in den Raum mit den Blasen und geht rechts weiter. Der übernächste Raum ist ein langer Weg und bevor Ihr durch die Türe geht, findet Ihr über der Verbindungsschleuse einen weiteren Container mit Missile. Im benachbarten Raum findet Samus die Speed Boosters, mit denen sie schnell rennen kann und auch das Pfeil-Symbol durchrennen kann.

Ice BeamBearbeiten

Jetzt kehrt zum Hyper-Lift zurück und nimmt den ersten Westflügel. Hier müsst Ihr schnell rennen und folgt den Weg nach links. Springt den Weg nach oben und schießt das Rohr vor der Verbindungsschleuse ab und rollt Euch zusammen. Jetzt müsst Ihr vorsichtig rollen, nehmt den vierten Vorsprung, denn im nächsten Raum findet Ihr nach was Ihr gesucht habt. Nun hat Samus den Ice Beam gefunden. Geht zurück und geht nach oben weiter. Im nächsten Raum gibt es nur Lava, aber Dank des Ice Beams könnt Ihr fast alle Aliens aus Eis machen und diese als Treppen verwenden. So könnt Ihr den Raum durchqueren. Nun geht wieder nach unten und feuert die Wand ab und rollt Euch zum Morphing Ball zusammen und rollt den Weg über die Hindernisse nach rechts.

Power Bombe in Brinstar und die Karte in NorfairBearbeiten

Nun kehrt nach Brinstar zurück und geht immer nach Westen bis es nicht mehr weiter geht. Nun müsst Ihr nach oben, dazu macht Ihr die fliegenden Aliens, die nach links und rechts fliegen, einfach aus Eis und springt so den Raum ganz nach oben. Seid im nächsten Raum vorsichtig, wenn die blumenartigen Keaturen rauben Euch die Energie. Nun geht es nach unten, denn dort findet Ihr im nächsten Raum die Power Bombe und hinter der Chozo-Statue, wenn Ihr vor der Statue eine Bombe legt einen Missile Container. Nun geht zurück und geht oben weiter, auf der rechten Seite gibt es eine Speicherstation und weiter oben einen Hyper-Lift, der nach Crateria führt, denn Ihr aber nicht benutzt, sondern die linke Türe durchquert. In diesem Raum legt Ihr fast am Ende eine Power Bombe und findet so einen Power Bomben Container. Jetzt kehrt zurück zum Hyper-Lift, der nach Brinstar führt. Dort geht Ihr wieder zu Kraid zurück, aber nur bis zur Speicherstation, denn jetzt könnt Ihr euch den Missile Container mit der Power Bombe holen. In Norfair angekommen, geht Ihr links in die zweite Tür, die Ihr jetzt mit einer Power Bombe öffnen könnt. Dahinter befindet sich das Karten-Terminal. Danach geht wieder nach oben und nehmt die linke Tür und rennt wieder schnell. Nur dieses Mal legt Ihr fast vor die Türe eine Power Bombe und geht nach unter weiter. Nun folgt den Weg bis er sich wieder gabelt. Wenn Ihr rechts weiter geht, findet Ihr einen Energiedepot, aber weiter braucht Ihr jetzt noch nicht gehen. Kehrt zurück und nimmt die Türe über Euch, wenn dort steht eine Speicherstation. Speichert das Spiel und geht nach unten weiter,  dort wartet der nächste Zwischengegner.

CrocomireBearbeiten

Kampf Crocomire

Kampf gegen Crocommire.

Besonders an Crocomire ist, dass man ihm keinen Schaden im gewöhnlichen Sinne zufügen kann, man muss ihm jedes mal, wenn er das Maul öffnet eine Missile oder einen aufgeladenen Beam in selbiges schießen, dass zwingt ihn dazu, ein bis zwei Schritte zurückzugehen. Tut man dies allerdings zu langsam drängt er Samus in eine stachelige Wand, der man nicht mehr entkommen kann. Das macht man so lange, bis er vollständig auf einer brüchigen Plattform steht, die dann zusammenstürzt und Crocomire in Säure fällt, die ihm auf schreckliche Weise die Haut zerätzt, bis nur noch ein Skelett übrig ist. Man könnte meinen, der Kampf wäre zuende, bis man nach links zu einer mit Stacheln besetzten Wand läuft: Plötzlich setzt die Bosskampfmusik wieder ein, die Wand wackelt, bricht ein und Crocomires Skelett steht vor einem, doch er ist schon so geschwächt das er sofort zusammen bricht. Jetzt ist er wirklich besiegt.

Der super Sprung und der Grappling BeamBearbeiten

Nun geht nach links weiter. Im nächsten Raum springt Ihr nach unten und findet rechts erneut eine Speicherstation. Geht nach unten weiter, auch im nächsten Raum geht es nach unten weiter. Wenn Ihr durch die rechte Verbindungsschleuse geht findet Ihr einen Missile Container. Nun geht nach unten weiter und spengt im nächsten Raum die Steine mit der Power Bombe weg. Jetzt kommt der super Sprung, dazu stellt Ihr Euch ganz rechts an die Wand und rennt so schnell wie Samus nur kann, am Ende der Rampe springt Ihr und landet so vor einer Türe. Geht durch und Ihr findet den Grappling Beam. Mit diesem Beam könnt Ihr Euch an der Wand mit bestimmten Vorrichtungen hangeln, aber auch an ein paar Aliens, denn er ist eine Art Enkerhaken. Kehrt zurück in den Raum mit den super Sprung und springt nach oben. Mit den Grappling Beam haltet Ihr Euch an den fliegenden Aliens fest und schwingt hinüber, denn dort wartet ein Missile Container. Geht zurück zum Raum wo Ihr den Grappling Beam gefunden habt und einfach nach oben weiter und folgt diesem Weg. Im Raum mit der Speicherstation könnt Ihr nun nach links gehen und Ihr einen Power Bombe finden. Geht zurück in den Raum, wo Ihr gegen Crocomire gekämpft habt, denn wenn Ihr dort nach Osten geht, findet Ihr in der Ecke einen Energietank.

Wave BeamBearbeiten

Jetzt geht Ihr nach oben weiter und wieder nach oben in den nächsten Raum. In nächsten Raum findet Ihr einen Container mit Missiles, wenn Ihr Euch hinüber geschwingt habt. Geht durch den Raum und nimmt gleich die Tür über Euch. Dort findet Ihr eine Speicherstation. Geht nach rechts weiter und rennt einfach schnell durch die Wände, um weiter zu kommen. Wenn Ihr jetzt den Weg immer nach rechts folgt, seid Ihr jetzt wieder im Raum mit den Blasen. Geht nach unten weiter und folgt den Weg solange bis Ihr in den Raum seid, wo Ihr damals die anderen beiden Türen ausgelassen habt. Nimmt die obere Türe und springt über die gelben Platformen und öffnet die Hebetüre. Jetzt findet Ihr wieder fünf Missiles. Hagelnd Euch mit den Grappling Beam nach rechts, denn dort findet Ihr den Wave Beam.

Der erste ReservetankBearbeiten

Nun kehrt zurück, denn dank des Wave Beams könnt Ihr auch Hebetüre mit blauen Licht von der anderen Seite öffnen. Geht in den nächsten Raum nach oben. Im Blasenraum geht Ihr nach oben und schwingt Euch auf die andere Seite. In den beiden nächsten Räume findet Samus zwei Missile Container und ihren ersten Reservetank. Wenn Ihr bei der Einstellung auf AUTO geschaltet habt, aktiviert sich der Tank von alleine, wenn Samus' übrige Tanks leer sind.

X-Ray-Scope in BrinstarBearbeiten

Jetzt kehrt Ihr zum Hyper-Lift zurück und fährt nach Brinstar. Folgt den Weg einfach erneut nach links, bis es nicht mehr weiter geht. Springt wieder nach oben und nimmt die erste linke Türe. In diesen Raum müsst Ihr Euch mit den Grappling Beam nach links schwingen. Dort findet Samus den X-Ray-Scope. Mit diesem Teil könnt Ihr Euch durch die Wände sehen und so könnt Ihr fast alle Geheimnisse entdecken.

Der Jet-SprungBearbeiten

Dino

Dakora lernt Samus den Jet-Sprung.

Kehrt zurück und nimmt die Türe über Euch. Geht immer nach links, bis Ihr in den Raum seid, wo Ihr den Charge Beam gefunden habt. Sprengt die Steine weg und schon steht Ihr wieder vor der Statue. Legt eine Bombe und folgt den Weg nach links. Dort findet Ihr einen Energietank. Kehrt wieder zurück und geht nach oben und nimmt die nächste rechte Türe. In diesem Raum findet Ihr einen Energietank. Wenn Ihr jetzt zurück geht, schwingt Euch nach links hinüber, dort findet Ihr einen Missile Container. Legt dort eine Power-Bombe und geht durch die Türe. Dort müsst Ihr fast am Ende eine Super-Missile auf die Stelle schießen die seltsam geformt ist und schon legt Ihr einen Raum unter Euch frei und findet einen Power Bombe. Nun geht durch die Verbindungsschleuse und nimmt den Weg, wo Ihr damals her gekommen seid. Rennt durch den Raum und Ihr fällt hinunter. Samus endeckt dort eine seltsame Kreatur, die aber kein Alien ist. Die Kreatur, die einem kleinen Dinosaurier ähnelt, zeigt Euch eine neue Fähigkeit. Hinter der Tür befindet Ihr ein Energiedepot. Der Dakora rennt los, folgt ihn. Er rennt bis zur rechten Wand, duckt sich und fliegt hoch. Auch Ihr sollt mit den Hyperspeed Anlauf, ducken und springen wie eine Rakete den Schacht nach oben. Nun habt Ihr eine neue Technik erlernt.

Zickzack-Sprung und der Weg zum Wrecked ShipBearbeiten

Etecos 2

Etecos lernen Samus den Zickzack-Sprung.

Nun geht wieder nach links, legt eine Power Bombe in der Mitte. Geht nach unten links und wieder nach links. Nun sollt Ihr vorsichtig sein. Sobald Ihr den Energietank seht, setzt den X-Ray-Scope ein, denn so sieht Ihr das Loch im Boden. Springt darüber, sammelt Ihr ein und im benachbaren Raum könnt Ihr einen Super Missile Container finden. Nun lässt Euch durch das Loch fallen. Links findet Ihr eine Speicherstation. Folgt den Weg nach rechts. Samus trifft im nächsten Raum auf eine Gruppe von Etecos. Sie lehren Euch wie man in engen Schächen im Zickzack nach oben springt kann: Zuerst drehend nach oben an die Wand springen, kurz rutschen, dann Steuerkreuz in die andere Richtung und springen. Oben angekommen zeigt Euch einer der Etecos einen weiteren Weg und Ihr findet eine Power Bombe. Kehrt zurück und nimmt die oberste rechte Türe. Diesen Raum war Ihr schon einmal, doch nun könnt Ihr dort alles erkunden. Rennt unten den Hinternissen vorbei. In nächsten Raum findet Ihr einen Reservetank und zwei Missile Container. Geht wieder durch die Türe und feuert die Decke ab, nun ist ein Loch in der Decke. Springt hoch und Ihr endeckt einen Super Missile Container. Geht durch die Türe und geht durch die Türe unter Euch. Nun nimmt den Hyper-Lift nach Crateria und kehrt zum Raumschiff zurück oder geht zum Hyper-Lift, der auch nach Crateria führt. Dieser ist in der Nähe, wo Ihr die ersten Power Bomben gefunden habt. Geht nun nach Osten weiter, im nächsten Raum findet Ihr einen Missile Container. Auch im nächsten Raum findet Ihr in der unteren linken Ecke einen weiteren Missile Container und hangelt Euch nach rechts weiter.

Wrecked ShipBearbeiten

Samus ist im Wrecked Ship angekommen, doch alles hier ist leblos. Gleich gegenüber von Euch befindet sich die Speicherstation, doch sie funktoniert nicht, wie alles im Wrecked Ship. Zuerst muss der Endgegner besiegt werden. Geht einfach immer nach unten, nach einigen Treppenstufen müsst Ihr Bomben legen. Wenn Ihr die Türe geöffnet habt, geht nach rechts, denn dort trifft Ihr auf Phantoon.

Der zweite Endgegner - PhantoonBearbeiten

Kampf Phantoon

Kampf gegen Phantoon.

Phantoons einzigste Schwachstelle ist das Auge. Dieses kann man mit Missiles abschießen. Er greift mit Plasmakugeln an, welche sich zerstören lassen und Energie oder Missiles hinterlassen. Das Phantoon kann nicht angegriffen werden, wenn es das Auge verschlossen hat. Außerdem verschwindet es während dem Kampf und taucht dann wieder auf.




Karte und MissilesBearbeiten

Nach dem Kampf folgt Ihr den Weg einfach nach Westen. Wenn Ihr durch die Verbindungsschleuse gegangen seid, findet Ihr einen Kartenterminal. So ist das Wrecked Ship übersichtlicher. Geht nach oben, wenn Ihr in die ersten beiden Türen geht, findet Ihr jeweils in jedem Raum einen Super Missile Container. Wenn Ihr nun die ersten beiden Treppen hochgegangen seid, solltet Ihr die linke Wand genauer untersuchen, denn hinter Ihr gibt es einen Raum, wo Ihr einen Missile Container finden könnt. Nun geht immer nach Norden. In diesem Raum solltet Ihr zuerst nach rechts gehen, denn durch die Türe befindet sich ein weiterer Missile Container. Wenn Ihr ihn gefunden habt, macht Euch nach Westen auf.

Gravity Suit und der Weg nach MaridiaBearbeiten

Nun befindet sich Samus wieder in Crateria. Springt zuerst nach unten und nimmt die rechte Türe. Dort findet Ihr einen Reservetank. Geht wieder hinaus und folgt den Weg nach links. Es befindet sich über Euch ein Missile Container, den Ihr aber nur von der oberen Seite erhalten könnt. Unter Euch findet sich aber auch einen weiteren Missile Container, den Ihr mit Bomben holen könnt. Nun müsst Ihr wieder Bomben legen um nach unten zu kommen. Folgt jetzt den Weg nach rechts, bis Ihr wieder im Wrecked Ship seid. Hangelt Euch nun mit den Grappling Beam bis zu einer stähleren Statue. Springt in die Hände der Statue und rollt Euch zum Morphing Ball zusammen. Die Statue wird lebendig und führt Euch zu den geheimen Raum. Geht zuerst nach rechts, denn dort findet Ihr einen Missile Container. Legt eine Power-Bombe und die Statue löst sich auf. Läuft Ihr schnell nach rechts um sich für einen Jet-Sprung aufzuladen und oben dann einen Reservetank zu holen. Nun geht durch die linke Türe, hier findet Samus den Gravity Suit. Geht durch die linke Türe und wieder nach rechts ins Innere des Wrecked Ship. Jetzt geht nach unten und nimmt die erste Türe nach rechts. Folgt den Weg nach rechts und geht ganz nach oben durch die Türe. Hier findet Ihr einen Energietank, geht wieder aus dem Raum und nimmt die rechte Türe. Ihr seid wieder in Crateria. Geht immer nach rechts, dann nach unten. Jetzt müsst Ihr Euch per Morphing-Ball den Weg durch das Labyrinth sprengen. Wenn Ihr durch seid, findet Ihr den Hyper-Lift nach Maridia.

MaridiaBearbeiten

Spring BallBearbeiten

In Maridia angekommen, findet Ihr in der ersten Schleuse gleich eine Speicherstation. Nun geht in den westlichen Flügel und folgt den Weg immer nach links. Springt über den Treibsand, im nächsten Raum müsst Ihr nach unten und wieder nach oben und durch die linke Türe. Nun fällt Ihr durch einen Verbindungsschacht, dann geht nach unten und nimmt die rechts Türe, folgt den Weg geradeaus. Ihr müsst das Grappling Beam Symbol zerstören, indem Ihr Euch dort hinhagelt. Nun springt durch das Loch und mit den Zick-zack-Spruch springt Ihr nach oben. Jetzt stößt Ihr auf das CA15, ein Raupen-Infiltrizid der Wächterklasse. Beseitigt den Organismus nicht, setzt aber eine Power Bombe ein, um die Wand zu zerstörten. Nun hilft Euch CA15 weiter, er räumt das Candinum-Gestein hinter der Tür aus dem Weg und macht Euch so den Weg frei. Geht durch den nächsten Raum, roll Euch zusammen und Ihr findet den Spring Ball.

KarteBearbeiten

Nun springt nach oben und folgt den Weg so lange bis eine Hebetüre Euch im Weg steht. Geht einen Raum zurück, denn unten den beiden Steinen befindet sich ein Geheimgang. Geht nun nach rechts, dort findet Ihr die Karte für Maridia. Folgt den Weg nach Westen, öffnet die Hebetüre und sucht den weiterer Geheimgang, der sich in einem der Löcher befindet. Nun seid Ihr in dieser Passage, die direkt zwischen zwei Verbindungsschleusen ist, wo Ihr zuvor einmal war. Geht nach links, legt eine Power Bombe in der eigenartigen Glaspassage, die zwei Räume miteinander verbindet. Wenn sie zerstört ist, geht nach unten und Ihr findet eine Speicherstation. Geht nun nach oben, durch die rechte Verbindungsschleuse. Öffnet die Türe und auch die Hebetüre, rennt am Ende des Räumes und rennt zurück, denn Ihr braucht diesen Schwung für einen Jet-Sprung um einen Missile Container im anderen Raum zu bekommen. Wenn Ihr wieder im Raum seid, springt mit den Jet-Sprung zwischen den Steinen hoch und Ihr erhält den Missile Container. Folgt den Weg nach oben und geht durch die Türe. Geht nach unten, dank den X-Ray-Scope sieht Ihr den Eingang für einen Super Missile Container. Geht wieder zurück zur Türe und schwingt Euch mit den Grappling Beam nach Osten. Die obere Schleuse führt Euch nach Brinstar, aber der Weg geht für Euch nach rechts. Nun geht nach unten, dann rechts und wieder nach unten. Links findet Ihr eine Speicherstation. Nun müsst Ihr mit den X-Ray-Scope einen Weg suchen um nach unten zu kommen. Der befindet sich in der rechten Ecke. Lässt Euch von den linken Treibsand nach unten ziehen und sammelt den Missile Container und den Reservetank ein. Lässt Euch erneut nach unten ziehen, rollt Euch am besten zum Morphing Ball zusammen. Nun kommt wieder bei einer bekannten Stelle heraus, geht wieder zurück und lässt Euch von den rechten Treibsand hinunter ziehen. Hier findet Ihr einen Missile und Power Bomben Container. Nun kehrt erneut zurück und klettet mit den Grappling Beam nach oben, nach links und nimmt die Türe. Jetzt folgt den Weg nach rechts und der nächste Zwischengegner erwartet Euch.

BotwoonBearbeiten

Kampf Botwoon

Kampf gegen Botwoon.

Im Kampf ist Botwoon in der Lage, kleine Klumpen Biomasse als Projektil einzusetzen, weitaus gefährlicher jedoch sind die schnellen Bewegungen der Schlange, wenn sie ihren Aufenthaltsort ändert. Er taucht unberechenbar einem der Löcher auf und greift an. Der Körper der Kreatur ist gut geschützt, lediglich der Kopf ist verwundbar. Samus setzt ihre Super Missiles ein und visiert den Schädel. Je mehr Schaden Botwoon erleidet, desto schneller wird es.



Missile- und EnergiedeportBearbeiten

Nachdem Samus Botwoon besiegt hat, geht es nach rechts weiter. Im nächsten Raum müsst Ihr wieder schnell rennen. Um den Energietank zu bekommen, müsst Ihr von der rechten Seite der Steinmauer mit den Morphing Ball durchrollen. Rollt aber dann wieder zurück. Verwendet nun den X-Ray Scope, denn so findet Ihr den Eingang und kommt so zu einem Missiledepot. Nun geht nach oben weiter. Im ganzen Raum müsst Ihr immer wieder den Grappling Beam einsetzen. Geht zuerst druch die rechte obere Türe. Dort findet Ihr eine Speicherstation, aber auch einen Energiedepot. Gestärkt nimmt Ihr nun die untere Schleuse, rechts könnt Ihr noch einen Missile Container wieder. Nun geht es unten weiter, die Stacheln schaden Euch nicht. An dem Siegel der Türe, die Ihr mit einer Super Missile öffnet könnt, hier wartet der dritte Endgegner.

Der dritte Endgegner - DraygonBearbeiten

Kampf Draygon

Kampf gegen Draygon.

Draygons einzigste Schwachstele ist der gelbe Bauch. Diesen kann man mit Missiles abschießen. Nach ein paar gezielten Missiles auf den Bauch färbt sich dieser rot. Zuerst sollte man auf die Plankton-Kanonen schießen. Draygon greift entweder mit Rammen oder mit Giftkapsel aus seinem Mund an. Wenn Samus von dieser Substanz getroffen wird, greift Draygon Samus und schlägt mit seinem Schwanz auf sie ein. Wenn man umklammert ist, kann man Draygon zwar mit etwas Energieverlust, dafür aber auch recht schnell per Grappling Beam besiegen, indem man in die freien Kabel einer zerstörten Kanone greift. Der elektrische Schock kann Draygon innerhalb einiger Sekunden besiegen, aber auch bei Samus selbst ein paar Energietanks ziehen. Sobald Draygon besiegt ist wird er von seiner Brut begraben.

Space JumpBearbeiten

Nach dem Ende von Draygon findet Samus in einem benachbarten Raum die Space Jump-Ausrüstung. Nur mit dieser Ausrüstung könnt Ihr diesen Raum verlassen.

Plasma Beam und der Weg zu den Tiefen von NorfairBearbeiten

Kehrt zurück und nimmt die Türe, die vorher noch verschlossen war. Mit den Space Jump könnt Ihr diesen Raum durchqueren. Geht immer weiter nach links. In diesen Raum wart Ihr schon mal. Damals habt Ihr durch den Verbindungsschacht genommen. Dieses Mal müsst Ihr weiter nach oben. Klettet den nächsten Raum nach oben und geht weiter nach rechts. In diesem Raum findet Ihr den Plasma Beam, die stärkste der Strahlenwaffen. Nun geht den Weg zurück, wo es den Missiledepot gab. Geht weiter nach links, lässt Euch mit den Treibsand hinunter ziehen. Weiter gehts nach links, auch in diesem Raum nach links. Doch dann nimmt den oberen Weg, denn dort wart Ihr noch nicht. Folgt den Weg und am Ende findet Ihr einen Super Missile und Missile Container. Geht zurück, dann seid Ihr wieder im Raum, wo Ihr den Grappling Beam oft eingesetzt habt. Geht nach unten, dank den X-Ray Scope findet Ihr einen Geheimgang. In diesem Raum könnt Ihr eine Energietank und einen Container mit Missile finden. Nun kehrt zum Hyper-Lift zurück, der nach Norfair fährt. Nimmt die zweite Türe von rechts, rennt durch den übernächsten Raum hindurch. In nächsten Raum feuert Ihr auf die Hebetüre, geht nach unten, dann nach rechts. Hier gibt es einen Energiedepot. Dort ward Ihr schon einmal, nur dieses Mal geht es für Euch nach rechts weiter. Schießt die Hebetüre am Ende des nächsten Raum auf, rollt Euch durch, und geht nach unten. Noch müsst Ihr den Lavasee durchqueren, dank Gravity Suit bekommt Samus keinen Schaden. Geht durch den Dracheneingang, der aussieht wie Ridley. Links vom Hyper-Lift findet Ihr eine Speicherstation. Nun geht es zu den Tiefen von Norfair.

Die Tiefen von NorfairBearbeiten

Angekommen geht es nach Westen weiter. Im nächsten Raum müsst Ihr nach links springen, dort eine Power Bombe legen und in die Klauen der Parasitenstatue als Morphing Ball springen, dadurch löst es einen Schaltmechanismus aus, der die Säure abfließen lässt. In nächsten Raum müsst Ihr erneut gegen einen Parasitenwächter kämpfen, doch zuvor sammelt Ihr den Missile Container ein. Seid aber vorsichtig, denn wenn Ihr nicht aufpasst fällt Ihr hinunter und könnt den Container nicht einsammeln. Verwendet am besten den Space Jump dazu.

Parasitenwächter, der ZweiteBearbeiten

Kampf Parasitenwächter 2

Kampf gegen den Parasitenwächter

Samus muss erneut gegen einem Parasitenwächter der klonischen Evulgator-Reihe kämpfen. Diese Züchtung erweist sich als noch aggressiver und angriffslustiger als die der Evu-O Reihe. Außerdem ist die Brut schneller als seine Artverwandten. Sie greift Samus mit Giftkeinem an und ist gegen Eure Missiles immun. Ihr wählt den Charge Beam, um die Kreatur zu vernichten.





Screw AttackBearbeiten

Nachdem Ihr ihn besiegt habt, findet Ihr im oberen Teil des Raum noch einen Super Missile Container. Geht weiter nach rechts, dort findet Ihr den Screw Attack. Geht zurück in den vorigen Raum und springt nach oben, dank Screw Attack werden die Hinternisse zerstört und Ihr erhaltet den Super Missile Container. Nach geht ihr wieder durch die Tür. Wenn Ihr weiter nach oben geht, gibt es, wenn Ihr die erste Türe öffnet, einen Energiedeport.

Letzte Prüfung vor RidleyBearbeiten

Nun geht durch die zweite Türe und öffnet die Hebetüre mit einer Super Missile. Wenn Ihr nun nach oben geht, kehrt Ihr zum Hyper-Lift zurück, doch Ihr müsst nur die Türe gegenüber von Euch folgen. Im nächsten Raum kommt der Screw Attack erneut zum Einsatz, denn in diesem Raum steigt die Säure. Dank den Screw Attack könnt Ihr die Säulen zerstören. Im nächsten Raum springt nach oben, auch hier mit der Screw Attack. Geht noch nicht durch die Türe, sondern geht weiter nach oben durch die linke Türe. Werdet zum Morphing Ball und geht ein kleines Stück nach unten und rollt nach links weiter und Ihr gelangt zu einem Missile Container. Nun kehrt zurück und geht durch die rechte Türe. Auch im folgenden Raum steigt die Säure erneut. Folgt einfach den Weg in diesem Raum. Im nächsten Raum müsst Ihr bei den zwei Steinen diese wegschießen und nach unten gehen, denn dieser Weg führt Euch zu Ridley. In der rechten Türe findet Ihr eine Speicherstation. Wenn Ihr unten angekommen seid, müsst Ihr erneut wieder Bomben legen und nach rechts rollen. Nachdem Ihr auf der Statue gelandet seid, müsst Ihr eine Power Bombe auf die Statue legen, denn so aktiviert sich eine Plattform in der linken unteren Ecke, roll nun dort weiter. Lauft weiter nach links, am Ende legt Ihr Bomben, denn so findet Ihr einen Power Bomben Container. Jetzt müsst Ihr auf die mittere Statue eine Power Bombe legen. Geht nun nach unten und im nächsten Raum müsst Ihr gegen starke Gegner kämpfen. Die beiden Mutanten greifen mit Bumerangen an und beherrschen einen gefährlich unberechenbaren Sprungkick. Sie sind nur in einem ganz bestimmten Moment verwundbar, dann nämlich, wenn sie ihre Farbe ändern und gelb werden. Wenn sie besiegt sind, folgt den Weg einfach nach links. In den beiden nächsten Räume könnt Ihr Euch auffüllen, wenn Ihr die Gegner besiegt. Nun steht Samus vor der Türe mit dem Siegel, die sich mit einer Super Missile öffnen lässt. Sie weiß, dass hinter dieser Türe Ridley auf sie wartet.

Der vierte und letzte Endgegner - RidleyBearbeiten

Kampf Ridley

Kampf gegen Ridley.

Ridley greift mit Feuerangs und seinen Peitschenschwanz an und ist überall verwundbar, nur nicht am peitschenartigen Schwanz. Man greift ihn am besten mit den Charge Beam oder mit den Missiles an, da das wirkungsvoll ist.

Das Duell hat Samus für sich entscheiden. Doch Ihre Hoffnung, nun auch den Baby-Metroid wieder in Sicherheit bringen zu können, zerschlägt sich. Ridley hatte ihn irgendwo anders versteckt. Bevor Ihr den Raum verlässt, findet Ihr unter der Türe noch einen Energietank.



Die letzten VorbereitungenBearbeiten

Nachdem ihr den letzten Endgegner besiegt habt, geht zurück zu den zwei Steinen. Denn ab hier geht es nach rechts. In diesen Raum müsst Ihr zuerst durch der Maul der Felsstatue gehen. Den Gegner besiegt Ihr mit einer Power Bombe. Nun geht durch die Wand, dann nach unten. Hier kommt Ihr nur mit den Screw Attack zum Energietank. Zerstört aber keine glühwürmchenartigen Gegner, denn je weniger es gibt, desto dunkler wird es. Nun geht weiter nach unten. Oben angekommen geht es durch die Wand, die gegenüber der Schleuse ist. Diesen Weg könnt Ihr nicht mit den X-Ray-Scope sehen. Im nächsten Raum findet Ihr oben rechts einen Missile Container. Rollt euch durch die Wand und geht durch die Türe nach unten. Dort könnt Ihr einen Power Bomben Container finden. Nun geht durch die Türe zum Raum, wo Ihr den Missile Container gefunden habt. Geht durch die linke Türe und wenn es nur noch nach oben geht. Müsst Ihr Euch in die Säure stürzen, rollt nach links, dort findet Ihr einen Missile Container. Nun geht nach oben und folgt dem Weg nach links. Nun rollt Euch zusammen und Ihr seid zurück in Norfair, gleich in der Nähe des Blasenraum. Nun kehrt zurück nach Brinstar in den Raum, wo es die vielen Röhre gibt, wo die fliegenartigen Alien heraus kommen. Dort sind auch die Stufen wo es nach links oben geht. Wenn Ihr die Hebetüre geöffnet habt, könnt Ihr dank Space Jump in die dritte obere Röhre springen. Dort findet Ihr einen Missile Container. Geht weiter nach oben und springt nach rechts, denn dort findet es eine Tür. Mit den Power Bomben könnt Ihr die Wände zerstören. Jetzt findet Ihr einen Power Bomben Container. Geht immer weiter nach rechts. Im letzten Raum könnt Ihr wenn in die Decke schießt einen Energietank finden. Nun rollt Euch in die Mitte des Durchgang und legt eine Power Bombe, dann geht es nach oben. Folgt dem Weg nach links, verwendet den X-Ray-Scope, denn so könnt Ihr den geheimen Weg sehen. Im nächsten Raum gibt es zwei Missile Container. Jetzt nimmt den Hyper-Lift nach Crateria. Geht nach links und im nächsten Raum schaut Ihr Euch mit dem X-Ray-Scope um. Denn dort befindet sich rechts über der Türe ein Stück weiter oben ein Geheimgang. In diesem Raum könnt Ihr die Aliens einfrieren und mit den Jet-Sprung nach oben springen. Nun findet Ihr einen Super Missile Container. Jetzt geht es zurück Wrecked Ship, denn Ihr könnt jetzt den Missile Container in der Nähe des Gravity Suit dank Space Jump einsammeln (siehe Gravity Suit und der Weg nach Maridia). Nun kehrt zurück zum Raumschiff. Springt mit den Screw Attack in die rechte obere Ecke, denn dort findet Ihr, wenn Ihr durch die Verbindungsschleuse geht einen Power Bomben Container. Springt nun mit den Screw Attack nach links, denn dort gibt es einen Geheimgang, folgt den Weg nach links, dort gibt es einen Energietank. Wenn Ihr weiter nach links geht, gibt es zwei Container mit Missile, aber Ihr müsst nur einen einsammeln. Geht einfach zurück und holt den zweiten.

Der Weg nach TourianBearbeiten

Super Metroid statues

Die große Staute ist aus den 4 Endgegner zusammengesetzt.

Nun solltet Ihr alle Container, Energietanks und Reservetanks haben. Geht einfach nach unten und nimmt die zweite rechte Türe. Folgt im nächsten Raum den Weg nach rechts. Jetzt seid Ihr wieder in den Raum mit der großen goldenen Statue. Diese Statue ist aus den verschiedenen Oberbossen zusammengesetzt, da Ihr aber allle besiegt habt beginnt diese sich zu reaktivieren und taucht in das Wasser ab. Nun ist der Weg frei für Tourian.




TourianBearbeiten

Begegnung mit dem Alpha-MetroidBearbeiten

Samus und Baby

Samus trifft auf das Baby.

In Tourian angekommen findet Ihr rechts durch die Tür eine Speicherstation. Dann geht nach links, dort werdet Ihr auf Metroid stoßen, die sich nur besiegen lassen, wenn sie eingefroren sind und dann mit fünf Missile gefeuert werden. Falls Euch ein Metroid gepackt hat, legt sooft Power-Bomben, bis diese getötet sind. Geht weiter nach unten. Nun geht es nach rechts, dann wieder nach unten. Wenn Ihr nun nach links weitergegangen seid, steht dort ein Parasitenwächter, doch dieser zerfällt. Auch im nächsten Raum findet Ihr Hüllen von Aliens, doch dann stößt Ihr auf einen Alien, der lebt, der plötzlich von einen riesengroßen Metroid angegriffen wird, dieser entzieht ihm die Lebenskraft. Dann stürzt sich der Alpha-Metroid auf Samus und zieht ihr bis auf einen Punkt alle Energie. Der Metroid hat nur aufgehört, weil er erkannt hat, dass es Samus ist. Dieser Metroid ist nämlich das Baby. Geht nun nach links, auch das Baby nimmt diesen Weg. Links unten findet Ihr einen Energie- und Missiledepot. Nun geht nach rechts, hier gibt es wieder das Spiegel, das sich mit der Super Missile öffnen lässt. Im nächsten Raum angekommen gibt es in der ersten Schleuse einen Speicherstation, doch wenn Ihr hier speichert, könnt Ihr Tourian nicht mehr verlassen, auch nicht wenn Mother Brain besiegt wurde. Nun geht nach unten, im nächsten Raum müsst Ihr auf die roten Stäbe mit Missile schießen. Am Ende steht Samus einen riesigen Gehirn gegenüber.

Mother BrainBearbeiten

Super-metroid-mother-brain-final-battle

Kampf gegen Mother Brain

In diesen Spielt besitzt Mother Brain einen Körper, und kann erst mit diesem angreifen. In diesem Zustand kann sie einen extrem vernichtenden Strahl, Bomben und kleinere Laserstrahlen abfeuern. Feuert auf sie mit Missile und Super Missile. Den Regenbogenstrahl überlebt Samus storyeventmäßig, wenn Mother Brain Kraft für einen zweiten Strahl sammelt, greift das Baby-Metroid Mother Brain an und saugt sie aus. Es gibt die Energie an Samus weiter, doch Mother Brain erholt sich und greift das Baby an. Schließlich tötet sie es, dadurch erhält Ihr den Hyper Beam, welcher Mother Brain schnell erledigt. Danach aktiviert sie die Selbstzerstörung von Zebes.

Die Flucht von ZebesBearbeiten

Etecos und Dino

Samus rettet ihre Freunde

Ihr habt für die Flucht drei Minuten Zeit. Geht nach links, die Hebetüren lassen sich mit den Hyper Beam zerstören und öffnet die Türe. Geht nun nach rechts, im nächsten Raum nimmt Ihr den zweiten Gang von unten und folgt diesem Weg. Nun geht es im nächsten Raum nach oben, dann müsst Ihr Euch hinunter fallen lassen. Dann müsst Ihr nach unten springen. Die Türe befindet sich rechts, aber Ihr müsst nach links oben, da eine Röhre diesen Weg versperrt. Den nächsten Raum kennt Ihr, denn Ihr seid wieder in Crateria. Springt einfach nach oben, auch im nächsten Raum geht es nach oben. Nun geht es eigentlich nur noch nach rechts, aber wenn Ihr genügend Zeit habt, rollt durch um den Schacht und rennt zum Raum, wo Ihr gegen den ersten Parasitenwächter gekämpft und die Bomben gefunden habt. Denn in diesem Raum sind die Etecos und Dakora eingesperrt. Schießt einfach in die rechte Ecke und ein Weg öffnet sich für eure Freunde. Nun geht zum Raumschiff. Der Planet zerstört sich und Samus und ihre Freunde fliegen davon.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki